Scheckübergabe – Unterstützung der LANGAU

Elisabeth Malzer und Jürgen Ruf, Vize-Präsidentin und Präsident des Lions-Clubs Schongau-Pfaffenwinkel, übergaben an Peter Barbian, Leiter der LANGAU, einen Scheck in Höhe von 2.000 € als Unterstützung für die Arbeit der LANGAU.

Mit dabei war die Schauspielerin Jutta Kammann, die als Botschafterin der Langau ernannt worden ist. Diese Position wurde zum ersten Mal vergeben. Damit bekommt die Erholungsstätte ein prominentes Gesicht für die Öffentlichkeit. Die Schauspielerin ist bekannt aus den Krimiserien „Derrick“ und „Der Alte“ und  vielen  als Oberschwester Ingrid in der ARD Serie „In aller Freundschaft. Sechzehn Jahre lang spielte sie dort  eine der Hauptrollen. Mittlerweile hat sie sich zurückgezogen und widmet sich u.a. karitativen Aufgaben. Lange Jahre hat sie für die José-Carreras-Stiftung ehrenamtlich gearbeitet, nun setzt sie sich u.a. für die „Langau“ ein. Sie sagt: „Ich habe im Leben viel geschenkt bekommen und möchte jetzt einiges zurückgeben“. Sie sähe ihre Aufgabe darin, die „Langau“ nach außen sichtbar zu machen, denn sie sei beeindruckt von der Arbeit, die dort geleistet würde. Die Langau bietet  Familien mit behinderten und schwerstbehinderten Angehörigen eine Zeit der Ruhe und Erholung. Ehrenamtliche Helfer betreuen die schwer und schwerstbehinderten Menschen in dieser Zeit der Anwesenheit 24 Stunden lang, wenn dies gewünscht wird. Die „Langau“ ist auf alle Arten der Behinderung eingestellt – das ist einmalig in Deutschland.

Foto: v.l.n.r.: Elisabeth Malzer, Jürgen Ruf, Jutta Kammann und Peter Barbian

Foto: v.l.n.r.:
Elisabeth Malzer, Jürgen Ruf, Jutta Kammann und Peter Barbian