Oldtimer Rallye

Historie der Oldtimer-Rallye Pfaffenwinkel Classic

2005 streiften die 69 Starter bei der Premiere 22 Kirchen, vier Klöster und zahlreiche Seen. Hannes Hirschvogel und Alois Mühlegger, die beiden Initiatoren der Pfaffenwinkel Classic, hatten als erfahrene Rallye-Crew und Kenner des Pfaffenwinkels eine 233 Kilometer lange Strecke auf die Beine gestellt, die Fahrgenuss pur versprach. Den Siegern (Thomas Müller/Robert Sorg (Austin Healey 300 MK I) und dem Rest gefiel es. Anschließend erhielt das Kinderheim in Böbing für ihren Spielplatz den Spendenscheck.

2007 ging die Rallye erstmals über zwei Tage, die Steigerung auf 82 Fahrzeuge zeugte vom Erfolg der Premiere. Die Auftaktrunde führte in den nördlichen Teil des Pfaffenwinkels bis zur Wallfahrtskirche Vilgertshofen, am zweiten Tag war die südliche Region bis zum Forggensee dran. Am Ende lagen zwei Teams punktgleich vorne, im Tiebreak hatten dann Klaus und Margot Peuscher (Fiat 124 Sport Coupe) die Nase vorne. Erfreulich, als Förderzweck konnte das Tabaluga-Haus in Schongau unterstützt werden.

2009 brachte der spektakuläre Auftakt mit dem „Grand Prix von Peiting“ für die 86 Oldies reichlich Action. Dann ging’s ab nach Weilheim durch die historische Altstadt, zurück zur „Oldie Night in die Peitinger Schlossberg-halle. Am Sonntag durften die Fahrzeuge die traumhafte Route durch den Sachsenrieder Forst zum Mittagessen auf der Gsteig nehmen, ehe es retour ins Ziel auf den Marienplatz führte. Der Sieg ging an Thomas Weissbrodt/Susanne Maierhofer (Triumph TR6), die Fördermittel erhielt diesmal der „Weisse Ring“.

2011 brachte eine weitere Steigerung bei der Beteiligung – 94 automobile Raritäten traten zur vierten Pfaffenwinkel Classic an. Wie immer hatte Strecken-Scout Alois Mühlegger wieder traumhafte Routen kreiert, der MSC Bayerischer Rigi mit Rallyeleiter Bernhard Steigenberger perfekte Zeitmessung abgeliefert, den ersten Platz sicherten sich hauchdünn Wilhelm und Rosemarie Wolters (VW Käfer 1500). Gefördert wurde u. a. die Nepal-Stiftung der Michael-Dacher-Schule.

2013 nahmen mehr als 90 Oldtimer bei bestem Wetter teil. Und zum ersten Mal durften die Zuschauer ihren „Traum-Oldtimer“ prämieren. Die Route wurde auf das Gebiet des Lions-Clubs Murnau ausgeweitet, der sich ebenfalls an der Rallye beteiigte. Auf diese Weise kamen die Teilnehmer in den Genuss einer Fahrt durch das malerische Murnau und seine bilderbuchhafte Umgebung. Mehr als 50 % der Teilnehmer wurden ausgezeichnet. Der Erlös ging an den Hospizverein im Pfaffenwinkel, der diesmal als Förderzweck von den Schongauer Lions ausgewählt wurde.

2015 nahmen 100 historische Fahrzeuge bei – leider – sehr heißem Wetter teil. Die Tour wurde zu einer Hitzeschlacht für Fahrer und Autos. Die Fahrt führte sowohl in die Landsberger Gegend, als auch nach Füssen, wo der Füssener Lionsclub wertvolle Unterstützung leistete. Die Alpen um Füssen herum präsentierten sich bei bestem Sonnenschein und manch Teilnehmer aus dem hohen Norden bekam ein richtiges Urlaubsfeeling. Auch diesmal ging der Erlös wieder an den Hospizverein im Pfaffenwinkel.

2017 findet die 7. Pfaffenwinkel-Classic am 1. und 2. Juli 2017 statt.
Mehr Informationen finden Sie auf www.pfaffenwinkel-classic.de